Benefizkonzert im Hamburger Michel

Am Abend des 20. März 2015 war es soweit: Das Benefiz-Orgelkonzert der Kurt-Hahn-Stiftung in Kombination mit einem Regionaltreffen der ASV begann pünktlich um 19.00 Uhr in der für uns exklusiv geöffneten Krypta des Hamburger Michel.

Über 80 Altsalemer und deren Gäste aus der Region Norddeutschland/Dänemark sowie den angrenzenden Regionen fanden sich ein.
Die Krypta hat einen wirklich ganz besonderen Charme, schnell mischten sich ältere und jüngere Altsalemer, bei Schnittchen und Wein, in vielen angeregten Gesprächen und freuten sich wiederzusehen bzw. kennenzulernen.
Nachdem der erste Hunger gestillt war, berichtete Dr. Dankwart von Schultzendorff von den Plänen und Aufgaben der Kurt-Hahn-Stiftung sowie den aktuellen Themen der ASV.
Danach gab Herr Westermeyer einen Überblick über die aktuellen Themen in der Schule und welche Pläne für die Zukunft anstehen.
Frau Groot, Geschäftsführerin des Salem Kolleg, war auch angereist. Sie berichtete aus dem Salem Kolleg.
Im Anschluss an eine kurze Diskussion mit den Referenten, ging es dann zum zweiten Teil des Abends aus der Krypta ins Kirchenschiff des Hamburger Michel.

Herr Christoph Schoener, der Kirchenmusikdirektor des Hamburger Michel, berichtet uns zunächst viel Interessantes über die Geschichte des Michel und seiner 5 Orgeln im Kirchenschiff. Zum krönenden Abschluss kamen alle fünf Orgeln nacheinander zum Klingen – das Orgelkonzert war ein beeindruckender Ohren-Genuss!

Nach dieser Gänsehaut-Darbietung saß ein Großteil der Anwesenden noch bei einem gemütlichen Beisammensein in einem Restaurant in der Nähe, in dem der Abend bei vielen angeregten Gesprächen erst weit nach Mitternacht zu Ende ging.

Wir danken allen die dabei waren und die Kurt-Hahn-Stiftung durch ihr Kommen und ihre Spende unterstützt haben